zurück

Anselm Dalferth (Violine)

Anselm Dalferth studierte Violine, Schulmusik und Germanistik in Dresden und Freiburg. Zudem absolvierte er die Grundausbildung der Atem- und Bewegungslehre Psychotonik.
Diverse Meister- und Kammermusikkurse runden seine Ausbildung ab.

Aktuell studiert er im Aufbaustudium Experimentelles Musiktheater an der Hochschule der Künste Bern bei Georges Aperghis und Francoise Rivalland und wird dabei vom Berner Stipendienfonds unterstützt.
Anselm Dalferth spielt u.a. in Ensembles wie der Jungen Deutschen Philharmonie, dem KKO Mannheim, der Kammeroper Dresden und dem Ensemble Modern Frankfurt und beteiligte sich an Konzertreisen durch Europa, Nordafrika und Asien.  Dabei wirkte er bei einer Reihe von Uraufführungen mit, zuletzt übernahm er den Violinpart in der Kinderoper „Der unglaubliche Spotz" von Mike Svoboda am Theater Freiburg.

Lehrtätigkeiten bekleidete er u.a. bei Zukunft@BPhil (Education Programm der Berliner Philharmoniker), der Internationalen Ensemble Modern Akademie, bei IndieOper und als Assistenzlehrer an zwei Pariser Schulen (04/05). Er war Stagiaire (Regie) an der Opera National de Paris (05/06) und Assistent des Musikfilmregisseurs Norbert Beilharz bei der 3Sat Produktion von „Les petits riens".