zurück

Alexander Grebtschenko (Komposition, Elektronik)

Geboren 1975 in Varna, Bulgarien.

U.a. Stipendium im Rahmen der Donaueschinger Musiktage 1998;
Stipendium des Bundespräsidenten, vergeben beim
Felix-Mendelssohn Wettbewerb 2000/Berlin;
Kompositionsaufenhalt im IRCAM/Paris 2000;
Aufführungen in Deutschland, Italien, England, USA, Kanada,
Österreich und in der Schweiz

Klanginstallation "§8" (Klangkunst Juni/Juli 2001, E-Werk Hallen der Kunst, Freiburg);
Kurzoper
"Die Drei Federn" (UA Juli 2001; Regie: Gerd Heinz);

Filmmusik
"Wie gewünscht"
  (Animationsfilm von Anna Kalus, D 2003, FBW Prädikat „besonders wertvoll");
Radiosendungen (DeutschlandRadio Berlin, SWR, RDL, WDR);
Kompositionsaufträge von ensemble recherche, duo contour, Duo Fluktuation u.a.

1993-1998: Studium an der MHS Freiburg (Hauptfach Viola)
1998 bis 2002: Aufbaustudium im Hauptfach Komposition an der MHS Freiburg bei Prof. Cornelius Schwehr und in elektronischer Musik bei Prof. Mesias Maiguashca. Dort Tutor im Fach Elektronische Musik.
2002 bis 2004: Landesgraduiertenförderung im Fach Akustik an der MHS Freiburg.
Ab 2004 Leiter des neugegründeten Studios für elektronische und elektroakustische Musik an der Musikschule Konstanz.